Skip to main content

Sind Puzzlematten Formamidfrei?

Puzzlematte Formamidfrei in blauen und roten MusternMit einer bunten Puzzlematte spielen alle Kinder gern. Auch Papa und Mama sind begeistert, diese Matten sind weich, warm und sehen wunderschön aus. Doch wie steht es mit den Schadstoffen?

Meist besteht diese Puzzlematte aus sogenanntem Moosgummi, das keinerlei Weichmacher enthält. Aber Vorsicht, hier kann Formamid enthalten sein. Das die Kinder dann über die Haut oder die Atemluft aufnehmen. In machen Ländern ist Formamid sogar verboten, in Deutschland leider nicht.

Man sollte beim Kauf einer Puzzlematte zwingend darauf achten, dass die Matte durch Ökotest überprüft wurde. Bei Oekotest steht die Sicherheit im Vordergrund, alle Matten werden deshalb auf mögliche Schadstoffe untersucht. Außerdem muss auch Reißfestigkeit passen und wird deshalb beachtet. Ganz kleine Kinder könnten sonst etwas abreißen und womöglich Kleinteile verschlucken.

Eine Puzzlematte bietet viele Vorteile

Die Vorteile dieser Matten liegen klar auf der Hand. Sie sind rutschfest verarbeitet und genau die richtige Spielunterlage für recht lebhafte Kinder. Jedes Zimmer wird in wenigen Minuten zum Spiele-Paradies, ob nun im Kinderzimmer, in der Küche oder im Wohnzimmer, die Matten sehen bezaubernd aus und bringen mit lustigen Motiven sofort Stimmung in den Raum.

Mit den Matten werden die Kleinen sicher gerne spielen, denn das Puzzeln ist äußerst beliebt und selbst die Kleinen bekommen ein Vorstellung von Formen und Farben. Sie sind somit pädagogisch wertvoll und durch die bunten Farben, Motiven, Zahlen und Buchstaben wird das Interesse der Kinder schnell geweckt.

Nicht nur schön, sondern auch praktisch

Auch müssen die Kinder nicht auf dem kalten Fußboden spielen, diese Matten sind wärmedämmend und halten zugleich Kinderlärm ab. Ihr Nachbarn werden sich freuen. Die Kinder können „ihr“ Puzzle mühelos zusammensetzen und auch wieder auseinandernehmen, sie lernen auf ganz spielerische Weise Buchstaben und Zahlen kennen.

Man muss eben nur auf das Material achten, aber alle Matten die von Ökotest überprüft wurden, sind vollkommen sicher und gefährden die Gesundheit der Kleinen nicht. Die Hersteller geben auch bekannt, aus welchen Materialien die Matten gefertigt sind und über die Schadstofffreiheit der Matten geben sie gerne Auskunft. Auch muss auf die Gestaltung der einzelnen Teile geachtet werden, Puzzleteile dürfen sich nicht lösen.

Eine Spielmatte für alle Fälle

Puzzlematte mit Baby, das über die bunten Puzzle Felder krabbeltWenn die Matte sicher ist, kann sie bedenkenlos eingesetzt werden, denn diese Spielmatten bieten eigentlich nur Vorteile.

Puzzlen ist ja bei Groß und Klein ein beliebtes Hobby und natürlich können die Kinder mit einer Puzzle-Matte das Puzzlen erlernen und zu ihrer Lieblings-Freizeitbeschäftigung machen.

Größere Kinder können sehr leicht mit Buchstaben Wörter bilden und mit Zahlen das Rechnen lernen.

Somit wird das Kind in seiner Entwicklung unterstützt, der Kreativität sind praktisch keine Grenzen gesetzt. So kann man Häuser bauen, Figuren herstellen oder kleine Würfel machen.

Wie sollte man die Puzzlematte lagern?

Nach dem Spielen muss die Matte aus Puzzleteilen nicht unbedingt aufgeräumt werden, sie dient jetzt als Kinderteppich. Im Wohnzimmer wird sie jedoch oft weggeräumt, doch auch das ist kein großes Problem. Diese Matten sind sehr schnell zusammengelegt und können platzsparend verstaut werden.

Wenn die Matten absolut schadstofffrei sind, sind sie eine Bereicherung für jede Wohnung, sie sind Krabbel- und Spielunterlage und gleichzeitig ein Lernspielzeug der besonderen Art. Die Matten können beliebig erweitert werden, es ist für Kinder sehr nützlich, denn eine Puzzle-Matte fördert die motorischen Fähigkeiten der Kleinen. Es sind eben „waschechte“Alleskönner, die in keiner Wohnung fehlen dürfen.


Ähnliche Beiträge